Über das Bildungsinstitut

Gründung

Das Bildungsinstitut des steuerberatenden Berufs in Mecklenburg-Vorpommern e.V. wurde am 7. August 1991 gegründet und nahm Anfang 1992 seine Arbeit auf.

Rechtsform und Gemeinnützigkeit

Als eingetragener Verein dient es ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

Zweck und Ziel

Das Bildungsinstitut widmet sich vorrangig der wissenschaftlichen Fortbildung der Angehörigen des steuerberatenden Berufs, der Aus- und Fortbildung des Berufsnachwuchses, der Steuerfachwirte und der Auszubildenden. Darüber hinaus können Bürger, die an einer steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Aus- und Weiterbildung interessiert sind, das Bildungsangebot in Anspruch nehmen.

Zusammenarbeit

Fachlich und pädagogisch arbeitet das Bildungsinstitut eng mit der Norddeutschen Akademie für Finanzen und Steuerrecht in Güstrow und mit berufsständischen Bildungsinstituten in anderen Bundesländern zusammen. Von gegenseitiger Unterstützung geprägt sind die Kontakte zu den Berufsschulen für Wirtschaft und Verwaltung in Rostock, Neubrandenburg, Schwerin und Greifswald sowie zu anerkannten Bildungsträgern.

Anerkennung

Mit Anerkennungsbescheid vom 04.09.1996 wurde das Bildungsinstitut des steuerberatenden Berufs in Mecklenburg-Vorpommern e.V. als "Staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung" gemäß § 6 der Weiterbildungsanerkennungsverordnung zum Weiterbildungsgesetz anerkannt.

Arbeitsschwerpunkte

Das Bildungsinstitut bedient sämtliche Geschäftsfelder der Aus- und Fortbildung im steuerrechtlichen Bereich.
Zur Zeit reicht das Spektrum von der Aufstiegsfortbildung zum Steuerfachwirt und Fachassistenten für Lohn und Gehalt über ausbildungsbegleitende Seminare für Steuerfachangestellte bis hin zu ein- bis mehrtägigen Seminaren für Mitarbeiter in den Kanzleien, um dem sich rasch ändernden Steuerrecht gewachsen zu sein. In jedem Jahr nehmen über 1.500 Mitarbeiter an diesen Einzelseminaren teil.
Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt ist die Ausbildung und Umschulung als Steuerfachangestellte im Berufskolleg Steuerfachangestellte.

Daten & Fakten

Rechtsform: e.V. (gemeinnützig)

Vereinsregister: VR 658
(Amtsgericht Rostock)

Gründung: 1991

Titel:
Staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung

Vorstand:
StB Dr. Jörg Koch, Elmenhorst (Vorsitzender)
StB Mario Tiepke, Pasewalk
StB Sigune Vahnauer, Neubrandenburg

Geschäftsführerin:
Monika Heidenreich

Mitarbeiter:
Corinna Rudolph
Hanka Vogel

Mitglieder: 23

Zertifizierung:
DQS ISO 9001:2015
DQS - AZAV

Wer Sie bei uns erwartet

Unsere Dozenten

Fragen & Antworten (FAQ)

Hinweis und Dokumente

Eine kostenfreie Abmeldung ist bis eine Woche (5 Werktage) vor Seminarbeginn möglich. Bei Nichtteilnahme werden 50% der Teilnahmegebühr erhoben, es sei denn, es wird ein Ersatzteilnehmer gemeldet. Das Bildungsinstitut ist berechtigt, das Seminar bei nicht ausreichender Teilnehmerzahl abzusagen.

Bildungsurlaub kann beim Lagus MV mit dem AZ: BfG-A-283/02-W13 beantragt werden: Landesamt für Gesundheit und Soziales MV
Friedrich-Engels-Str. 47
19061 Schwerin Förderung durch Bildungsprämie des Bundes: ... Eine Förderung nach dem Aufstiegsförderungsgesetz (AFBG) - Meister-Bafög - kann beantragt werden. Informationen u. Beratung erhalten Sie unter der Info-Hotline: 0800 6223634 oder unter www.meister-bafoeg.info. Haben Sie das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet, besteht die Möglichkeit einer Förderung über ein Programm des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie (Info unter: www.sbb-stipendien.de).

Rostock bietet als Tourismusregion eine Vielzahl unterschiedlicher Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Anspruch. Die Teilnehmer an einem Seminar benötigen allerdings oft nur eine preiswerte Übernachtungsmöglichkeit in der Nähe des Bildungsinstituts. In diesem Fall können wir das  Gästehaus Rostock (Lütten-Klein) empfehlen (Warnowallee 23, Tel. 0381 776970, www.gaestehaus-rostock.de)

Die Teilnahmegebühren können Sie auch durch das Bildungsinstitut einziehen lassen.
Bitte erteilen Sie uns dazu ein Lastschriftmandat. Hier können Sie den Vordruck dafür herunterladen.