Kursdetails

Mitarbeiterseminare

Sicherlich haben Sie ein Fachgebiet, einen Bereich, in dem Sie sich besonders gut auskennen, der Ihnen besonders viel Spaß macht. Sie wissen aber auch, dass oft ein Steuerrechtsgebiet in ein anderes greift. Für Ihre berufliche Karriere und für Ihre Mandanten ist es daher entscheidend, dass Sie in Ihrem Fachgebiet wirklich Spezialist sind, dass Sie sich aber auch auf anderen Steuerrechtsgebieten gut auskennen. Mit unseren Fortbildungskursen wird Ihnen beides gelingen. Unsere erfahrenen Dozenten haben Kurse für die verschiedenen Steuerrechtsgebiete konzipiert, durch die wir Sie zum einen in Ihrem Fachgebiet auf den aktuellsten Stand bringen. Zum anderen können Sie in anderen Fachgebieten aktuelles Grundwissen erlangen, um auch andere Steuerrechtsgebiete nicht aus den Augen zu verlieren. Im Fokus steht für uns: Wir bringen Sie anhand vieler praktischer Übungen auf den neuesten Stand der Rechtslage. Wir gehen mit Ihnen in die Tiefe oder geben Ihnen einen kompakten Überblick. Ganz so, wie es Ihren Anforderungen entspricht. Unsere Angebote stehen allen Weiterbildungsinteressierten offen.

Kennziffer: 2020-39

Umsatzsteuer in der Land- und Forstwirtschaft

Kursdauer: 20.08.2020 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Anmeldeschluss: 19.08.2020 12:00 Uhr

Das Seminar ist auch für Berufsangehörige geeignet, die nur gelegentlich mit solchen Fragen konfrontiert werden und sich einen systematischen Überblick verschaffen wollen.
Intensiv wird die umsatzsteuerliche Pauschalierungsregel des § 24 UStG geschildert und die Option zur Regelbesteuerung dargestellt.
Neben innergemeinschaftlichem Erwerb und innergemeinschaftlichen Lieferungen werden diverse Einzelfälle besprochen, z. B. verpachtete Betriebe und Betriebsteile, Lohnarbeiten, Pensionspferdehaltung, Übertragung von Zahlungsansprüchen, Jagdverpachtung, Ferien auf dem Bauernhof und Strauß- oder Besenwirtschaften.

Gliederung (vorläufig):

1. Unternehmer und Unternehmen

2. Die Umsatzsteuerpauschalisierung (Durchschnittssatzbesteuerung) als Regelfall für land- und forstwirtschaftliche Umsätze

2.1. Grundlagen der Umsatzsteuerpauschalisierung

2.2. Unter die Pauschalisierung fallende Umsätze

2.3. Landwirtschaftliche Erzeugnisse und Dienstleistungen

2.4. Durchschnittssteuersätze

3. Abgrenzung Pauschalierung / Regelbesteuerung

3.1. Umsätze im Rahmen eines land- und forstwirtschaftlichen Betriebes

3.2. Eigenerzeugnisse, zugekaufte Produkte, Vermischung

3.3. Verkauf von Anlagegütern

3.4. Sonstige Leistungen

3.5. Vereinfachungsregel für „bestimmte“ Umsätze

3.6. Nebeneinander von Pauschalierung und Regelbesteuerung

3.7. Grundsatz der Einheitlichkeit der Leistung versus mehrere eigenständige Einzelleistungen

4. Umsatzsteuerliche Organschaft

5. Option zur Regelbesteuerung

5.1. Vorteilhaftigkeit

5.2. Antragserfordernis, Fristen und Bindung

5.3. Vorsteuerberichtigung

5.4. Einkommensteueraspekte

6. Geschäftsveräußerung im Ganzen

7. Innergemeinschaftliche Erwerbe

8. Innergemeinschaftliche Lieferungen

9. Einzelfälle

9.1. Im Ganzen verpachtete Betriebe

9.2. Verpachtung von Betriebsteilen

9.3. Verpachtung einzelner Wirtschaftsgüter

9.4. Pensionspferdehaltung

9.5. Pferdeverkäufe

9.6. Übertragung von Zahlungsansprüchen

9.7. Jagdverpachtung

9.8. Ferien auf dem Bauernhof

9.9. Strauß- oder Besenwirtschaften

10. Übungsfall - Der Weihnachtsbaum

Ort: Bildungsinstitut des steuerberatenden Berufs in MV e.V.
Ostseeallee 40
18107 Rostock
Karte

Ihre Dozenten: Ulrich Thiemann

Preis p.P.: 115,00 Euro

ANMELDUNG

Benutzername:
Passwort:
Noch nicht registriert? Zur einmaligen Registrierung ...
Passwort vergessen? Neues Passwort generieren ...
Als Gast bestellen? Zum Kursanmeldungsformular ...